Der Verein

Der Verein wurde 1925 gegründet. Seit 2001 sind wir ein eingetragener Verein. Mittlerweile haben wir über 400 Mitglieder.

Mömbrisser PfarrkircheUnsere Pfarrei

Ausgangspunkt unserer Wallfahrt ist die katholische Pfarrei St. Cyriakus und Valentinus in Mömbris. Sie gehört zum Bistum Würzburg und ist Teil des Dekanates Alzenau. Mittlerweile ist aus unserer Pfarrei die Pfarreiengemeinschaft "Mittlerer Kahlgrund" geworden. Wenn du mehr über unserer Pfarreiengemeinschaft erfahren möchtest, dann schau einfach auf der Homepage nach. Möchtest du mehr über unseren Ort erfahren, dann hilft dir die Homepage vom Markt Mömbris weiter.
 

Die Vorstandschaft

Wir sind alle aktive Wallfahrer und sind schon seit mehreren Jahren mit dabei.
Zurzeit setzt sich die Vorstandschaft aus folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzender: Manfred Ullrich
2. Vorsitzender: Andreas Behl
Wallfahrtsleitung: Steffen Wissel
Stellvertretende
Wallfahrtsleitung:
Dagmar Schmitt
Stefanie Schmittner
Schriftführer: Frank Ledergerber
Kassier: Tobias Franz
Präses: Erika Ullrich

 

 

 

 

 

 

 

Die Wallfahrt

Sie findet immer am Wochenende nach Pfingsten statt. In vier Etappen von Freitag bis einschließlich Montag gehen wir den Weg von Mömbris nach Walldürn und zurück. Natürlich besteht die Möglichkeit auch nur an einzelnen Tagen mitzulaufen. Am dritten Wallfahrtstag gibt es außerdem die Möglichkeit von Mömbris aus mit einem Bus auf den Engelberg zu fahren, um auf der dritten Etappe mit nach Walldürn zu laufen. Unterwegs wird gebetet, gesungen, erzählt, die Stille und die Natur genossen, Texten gelauscht, neue Menschen kennen gelernt und vieles mehr. Übrigens übernachtet wird vor allem in Privat- oder Gemeinschaftsquartieren.

Seit 2004 findet auch eine Fahrrandwallfahrt statt. Am Sonntag nach Pfingsten wird mit dem Fahrrad nach Walldürn gefahren. Unterwegs gibt es immer wieder Pausen mit spirituellen Impulsen. In Walldürn treffen sich dann Fuß- und Radwallfahrer und ziehen gemeinsam in die Basilika ein. Am Montag wird nach einem gemeinsamen Gottesdienst die Rückfahrt angetreten.

Für Menschen, die nicht mehr oder vielleicht auch noch nicht ganz so gut zu Fuß sind, aber dennoch gerne den Wallfahrtsort Walldürn besuchen möchten, gibt es eine eintägige Buswallfahrt am Montag.

Für manchen Älteren, Kranken oder Behinderten stellt selbst die Buswallfahrt eine beträchtliche Hürde dar. Aus diesem Grund wurde die Kranken- und Behindertenwallfahrt ins Leben gerufen. Die Teilnehmer werden montags mit einem Buschen zu Hause abgeholt und nach Walldürn gefahren. Dort findet dann zusammen mit den anderen Wallfahrtsgruppen ein Gottesdienst mit anschließender Krankensegnung statt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und abschließender Andacht wird die Rückreise angetreten.

Bist du neugierig geworden, dann schaue dich einfach unter der Rubrik Wallfahrt weiter um.

Das Vorbereitungsteam

Damit die Wallfahrt gut gelingt, sind sehr viele ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Die Aufgabenbereiche sind recht vielfältig und reichen von der verkehrstechnischen Absicherung über die Fußpflege bis hin zum Organisieren von Übernachtungsmöglichkeiten. Thematisch wird die Wallfahrt von den verschiedensten Gruppierungen und Personen unserer Pfarrei gestaltet. Im Vorfeld wählen sie demokratisch ein Thema unter dem die Wallfahrt stattfindet. Anhand von eingeteilten Wegstrecken kann jede Gruppe ihre Sichtweise des Themas darbringen. Das Schöne dabei ist, dass sich jede Gruppe thematisch so einbringen kann, wie sie es möchte und sich nicht an irgendwelche festgeschnürten Rahmen halten muss. An einem Wochenende im Januar treffen sich alle interesierten MitarbeiterInnen mit einem externen Referenten zur Einstimmung und Vorbereitung auf die Wallfahrt.

Hast du Lust auf geistige Impulse bekommen? Dann melde dich doch direkt zur Wallfahrt an. Mehr dazu findest du in der Rubrik Anmeldung.

Suchen

Go to Top
Template by JoomlaShine