Rund 27 Personen nahmen am Freitag, den 19. März an der Generalversammlung im Kaminzimmer des Ivo-Zeiger-Hauses teil. Zu Beginn hörten wir einen Impuls von unserem Präses Udo Hartmann zu den aktuellen Geschehnissen in der katholischen Kirche und dass wir doch alle einwenig von Gott erzählen sollten. Nach dem Totengedenken ließ Werner das letzte Jahr Revue passieren. So erfuhr nochmals jeder, dass wir in der Zwischenzeit nicht nur die Wallfahrt sondern eine Reihe weitere spirituelle Angebote über das Jahr verteilt anbieten. Im Anschluss daran berichtete Erika über die letzte Wallfahrt und über den aktuellen Stand der Vorbereitungen zur diesjährigen Wallfahrt. Nachdem unser Kassier Tobias die Finanzsituation vorgestellt hat, gab es einen kurzen Bericht von Manfred Beck über die ökumenische Zusammenarbeit. Passend zum Thema informierte uns Dagmar über den aktuellen Stand zur Fahrt zum ÖKT in München. Nach einer kurzen Diskussion ob die Kinder, die bei "Kinder erleben Wallfahrt" teilnehmen möchten, mit Hilfe eines Busses transportieren werden sollten und einen Aufruf für einen Arbeitseinsatz einmal zum umräumen der Matratzen ins ehemalige Schwesternhaus und zum anderen zur Pflege unserer Stele klang die Generalversammlung in gemütlicher Runde aus.